Ansicht eines Gebäudes mit Vivantes-Logo
2 Ökonomie und Compliance

Vivantes gesund in die Zukunft führen

Unser Ziel fest im Blick

Wir gehen verantwortungsvoll mit Ressourcen um und verfolgen eine nachhaltige Unternehmensstrategie – so sichern wir die wirtschaftliche Grundlage sowie Handlungs- und Innovationsfähigkeit von Vivantes.

Stadtansicht Berlin mit Fernsehturm

Strategie 2030

In den nächsten Jahren stellen wir die Weichen für die Zukunft von Vivantes. Sechs strategische Handlungsfelder geben den Weg vor, wie wir als Deutschlands größter kommunaler Krankenhauskonzern den Berliner*innen auch künftig die bestmögliche Versorgung bieten können. Mehr dazu lesen Sie hier.

Dr. Eibo Krahmer,
 Geschäftsführer Finanzmanagement, Infrastruktur und Digitalisierung

„Eine nachhaltige Unternehmens-
führung mit strategischem Weitblick ist entscheidend für unseren Erfolg.“

Dr. Eibo Krahmer
Geschäftsführer Finanzmanagement, Infrastruktur und Digitalisierung

Was ist nachhaltiges Management?

Drei Faktoren sind für uns unverzichtbar, um unsere Leistung langfristig für die Berliner Bevölkerung erbringen zu können.

Icon Menschen

Etablierung von Vivantes als attraktiver Arbeitgeber und Ausbilder für engagierte, patientenorierentierte und professionell handelnde Mitarbeitende

Icon Ladekran

Schaffung sicherer, heilungsfördernder und gleichzeitig arbeitsfreundlicher und ressourcenschonender Infrastrukturen

Icon Finanzen

Gewährleistung einer ressourcenbewussten und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit

Unser Verständnis von Corporate Governance

Eine für alle Stakeholder transparente und nachvollziehbare Unternehmensführung und klare Regeln: Das sind die zentralen Hebel für unseren langfristigen Erfolg. Drei Fragen an Bettina Käding, Leiterin des Ressorts Corporate Governance, in dem wir die Bereiche Compliance, Datenschutz, Informationssicherheit, Interne Revision und Risikomanagement bündeln.

Was bedeutet Corporate Governance bei Vivantes?

Corporate Governance bezeichnet die Grundsätze, auf denen unsere Unternehmensführung aufbaut, beziehungsweise den Ordnungsrahmen, in dem wir uns als Unternehmen bewegen. Es geht um unsere Haltung zu allen Fragen des Geschäftsalltages. Deshalb verstehen wir Corporate Governance auch als Unternehmensverfassung, in der unsere wichtigsten Ziele, Werte, Leitbilder und Strukturen festgeschrieben sind. Für Vivantes bedeutet das: Wir sind uns des gesellschaftlichen Auftrages, die medizinische Daseinsfürsorge für Berlin zu gewährleisten, in unserem Handeln stets bewusst. Und rücken entsprechend Wohl und Sicherheit unserer Patient*innen in den Fokus. Gleichzeitig müssen wir auch unsere Stakeholder, also unsere Anspruchsgruppen, im Blick behalten. Das sind neben den Patient*innen insbesondere unsere Mitarbeitenden. Aber auch der Vivantes Aufsichtsrat, unser Eigentümer – das Land Berlin – oder Journalist*innen, die über Vivantes berichten.

Worauf kommt es beim Umgang mit Ihren Stakeholdern an?

Zentral ist, dass wir uns als Unternehmen auf Werte verständigen, die nicht nur auf dem Papier stehen, sondern die wir gemeinsam leben. Dazu gehören beispielsweise Respekt, Diversität, Fairness oder eine transparente und wertschätzende Kommunikation. All unsere Handlungen und Entscheidungen – intern wie extern – fußen auf diesen Werten. Im Ressort Corporate Governance überprüfen wir deshalb immer wieder, ob unsere Werte tatsächlich allen Stakeholdern gerecht werden oder ob wir nachjustieren müssen. Dafür analysieren wir, durch welche Risiken unsere Ziele möglicherweise gefährdet sind und inwieweit wir unsere Prozesse und Mechanismen optimieren können.

Welche Rolle spielt Corporate Governance für das Thema Nachhaltigkeit?

Ganz einfach: Corporate Governance zielt auf ein achtsames, rücksichtsvolles und bewusstes Handeln ab, das langfristig angelegt ist und ein klares Credo verfolgt. Denn ein Unternehmen kann nur dann nachhaltig erfolgreich agieren, wenn es die eigenen Ziele und Werte konsequent verfolgt und vorlebt. Und dabei spielen dann natürlich auch Umwelt- und Klimaschutz oder Menschenrechte eine Rolle – gesellschaftliche Themen also, an die viele Menschen als Erstes denken, wenn es um Nachhaltigkeit geht.

Bettina Käding, Leiterin des Ressorts Corporate Governance bei Vivantes

„Denn ein Unternehmen kann nur dann nachhaltig erfolgreich agieren, wenn es die eigenen Ziele und Werte konsequent verfolgt und vorlebt.“

Bettina Käding
Leiterin des Ressorts Corporate Governance

Zwei Männer schauen sich einen Bauplan an

Rund 157 Millionen Euro
hat Vivantes 2021 in neue Gebäude investiert.

Große Summen flossen im letzten Jahr in Neubau und Instandhaltung. Mehr dazu lesen Sie im Jahresbericht 2021.